Fransiger Hingucker: DIY Leder Statementkette

Wer FIMONI & MORE schon länger folgt weiß, dass es mir Statementketten besonders angetan haben. Dabei habe ich schon die verschiedensten Materialen verwendet, neben Filz, Glasperlen, Nylonstrumpfhosen oder Seilen war bisher FIMO meist die Lieblingszutat. Nun kommt mit Leder mal wieder etwas Abwechslung in meine Schmucksammlung.

Material:

  • Lederreste
  • farblich passende Perlen (4mm)
  • gewachste Baumwollschnur (1mm)
  • Lineal
  • Stift
  • Schere
  • Lochzange

Für meine Kette habe ich aus dem Leder insgesamt 11 Rechtecke ausgeschnitten. Die Maße für die einzelnen Rechtecke sind: 1x 7cmx10cm, 2x 6,5cmx10cm, 2x 6cmx10cm, 2x 5,5cmx10cm, 2x 5cmx10cm, 2x 4,5cmx10cm. In die einzelnen Rechtecke nun Fransen schneiden, dabei an der langen Seite oben mind. 7mm Rand lassen, hier kommt später das Loch noch rein. Ich habe auf die 10cm-Länge insgesamt 24 Fransen verteilt. Die Rechtecke nun aufrollen und mit der Lochzange durchstechen. Die gewachste Baumwollschnur durch die Löcher ziehen und dabei dazwischen jeweils eine Perle auffädeln. Dann alles zusammen ziehen und auf beiden Seiten jeweils mit einem Knoten fixieren. Die Baumwollschnur nun auf die gewünschte Kettenlänge kürzen und einen Verschluss anbringen, ich habe hier einen in der Länge variablen Verschluss mit Hilfe der Makramee-Technik geknotet.

Mittlerweile habe ich bereits vier Ketten in diesem Fransen-Stil gebastelt. Neben den einfarbigen Varianten in Schwarz, Rot und Gelb (die nächste Fußball-WM kann kommen 😉 ), hat es mir aber auch der Farbverlauf in Brauntönen angetan. Diese Kette hat dann nur 9 Quasten, da ich nicht mehr verschiedenfarbige Lederreste hatte.

Wünsch euch schon mal ein schönes und hoffentlich kreatives Wochenende!

Merken

Merken

Advertisements

Quadratisch, stylisch, bunt: DIY FIMO Würfel-Statementkette

Wer regelmäßig auf meinem Blog vorbeischaut, kennt ja schon meine Schwäche für Statementketten – über 30 Stück habe ich aus den unterschiedlichsten Materialen bereits gebastelt. Heute kommen mal wieder zwei aus FIMO dazu. Das Design dürfte den Liebhabern einer schwedischen Modekette bekannt vorkommen, da gab es letzten Sommer ein ähnliches Modell einfarbig mit Plastikperlen.

Würfelkette_bunt_1

Beide Ketten bestehen aus jeweils 155 Perlen in vier verschiedenen Größen, die Perlen sind Würfel, die mit Salz veredelt werden. Ich mag diesen Look, der etwas an Lavaperlen erinnert und zusätzlich erübrigt sich die Fingerabdruck-Problematik im Fimo. Die Würfel wurden mit Hilfe von Kettelstiften auf gewachstes Baumwollband aufgefädelt, wobei die Größe der Perlen nach hinten hin kleiner wird. Die Ketten können hinten mit einem Makramee-Verschluss in der Länge etwas variiert werden. Bei der schwarzen Variante habe ich die sichtbaren Enden der silberfarbenen Kettelstifte mit einem matt-schwarzem Acryllack verdeckt.

Würfelkette_bunt_2 Würfelkette_bunt_3Würfelkette_bunt_4Würfelkette_schwarz_2Würfelkette_schwarz_3Würfelkette_schwarz_1

Wer hat an…

… der Uhr gedreht?

Schande über mich, denn seit Weihnachten habe ich meine Fimobastelei total vernachlässigt, bzw. sie ist derzeit gar nicht existent. Ich weiß auch nicht warum, aber mir fehlt einfach die Inspiration für meine Lieblings-Knetmasse und ich setze mich lieber an die Nähmaschine oder bastel andere Sachen. Aber die Fimo-Liebhaber dürfen sich heute trotzdem freuen, denn beim Aktualisieren meines BEST-OF Albums ist mir aufgefallen, dass eine meiner Statementketten gar nicht vertreten ist. Das ist besonders ärgerlich, da es sich dabei um DIE Ur-Statementkette von FIMONI handelt und ich sie mittlerweile bereits in 4 verschiedenen Varianten gebastelt habe. Zu dieser Kette wollte ich eigentlich immer eine Schritt-für-Schritt Anleitung schreiben, aber bei jeder neuen Kette habe ich vergessen Fotos von den Zwischenschritten zu machen. Möchte dies aber auf jeden Fall irgendwann noch nachholen! Bis dahin gibts schon mal die Fotos der Statementkette im Salzdesign und mit Farbverlauf.

Bling…

… Bling 2.0.

So nun hat meine Ausmisterei auch meine Schmuckkisten erreicht. Da ich gerade am Anfang meiner Schmuckbastelleidenschaft hauptsächlich gekaufte Glasperlen aufgefädelt habe und diese Perlen ja nicht gerade billig sind, habe ich nun nach einer Recyclingidee gesucht und gefunden.

In jedem Laden springen einem ja derzeit Modeschmuck-Statementketten ins Auge und daher habe ich aus den Perlen vergangener Schmuckstücke nun neue Statementketten gebastelt 🙂

Perlenrecycling_1Perlenrecycling_2 Perlenrecycling_3 Perlenrecycling_4

Die Krüge…

… gehen hoch.

Die Tage werden wieder kürzer und so langsam stehen alle Zeichen auf Herbst. Aber auch wenn man den Sommer am Liebsten nicht loslassen möchte, so bedeutet Herbst auch wieder Volksfestzeit. Sei das nun das Oktoberfest in München, der Cannstatter Wasen in Stuttgart oder die vielen anderen Feste quer durch die Republik, eines haben sie alle zusammen: Endlich mal wieder ein Grund sein Dirndl zu tragen. Dabei darf der passende Schmuck natürlich nicht fehlen.

Weiterlesen

Hall of…

… FIMONI.

Kettenaufbewahrung_altIch bin ja immer auf der Suche nach neuen Fimo-Ideen und bastel fleißig Schmuckstücke, aber irgendwann stellte sich mir doch langsam die Frage nach einer geeigneten Aufbewahrung meiner ganzen Kreationen. Klar es gibt im Handel eine Vielzahl an schönen Schmuckkästen, Schmuckbäumen, etc. aber da es sich bei der Mehrzahl meiner derzeit getragenen Ketten um Statementketten handelt, reicht der Platz der angebotenen Produkte nicht aus. Schon zu Hause bei meinen Eltern, in meinem Wohnheimzimmer und auch hier in der WG hatte ich meine Ketten daher einfach an Nägeln aufgehangen. Auf den ersten Blick war die Vielzahl an Ketten zwar immer ein Blickfang, aber schön ist irgendwie was anderes. Weiterlesen

Aus neu…

… mach alt.

Nach längerer Pause geht es bei FIMONI & MORE endlich wieder weiter. Trotzdem war ich in den vergangenen Wochen nicht untätig und die angesammelten Werke werden nun nach und nach digitalisiert und Euch in Kürze hier auf dem Blog präsentiert.

Halbmondkette_bronzepulver_ganzDen Anfang macht heute eine Statementkette aus Fimo. Ketten im Halbmondstil habe ich ja bereits einige gemacht, aber bei dieser Kette habe ich mich zum ersten Mal an Fimo Metallic-Pulver gewagt, welches schon seit über einem Jahr ungenutzt herumlag. Wie bei den anderen Ketten habe ich auch hier zunächst eine Grundplatte aus schwarzem Fimo gebildet, wobei ich mir dieses Mal eine Schablone aus Papier gemacht hatte. Weiterlesen

Kneten bis die…

… Hände schmerzen.

Die letzten Tage habe ich mich endlich mal wieder meinem „Kerngeschäft“ gewidmet und fleißig geknetet. Auf Pinterest habe ich ein bisschen gestöbert und mich letztlich als grobe Vorlage für diese schöne Statementkette entschieden. Dass ich dabei teilweise bis an die Schmerzgrenze meiner Hände gegangen bin lag an der tollen FIMO-Spende, die ich von meiner Freundin Stephanie zu Ostern erhalten habe. Da sie selber seit längerem nicht mehr mit Fimo arbeitet, hat sie mir ihr altes Fimo vermacht: insgesamt fast 1,5 kg Fimo und so manches Zubehör.

alte_FimoverpackungUnd mit alt meine ich wirklich ALT. Ich arbeite nun seit etwa 8 Jahren mit Fimo, aber diese Verpackung kannte ich noch nicht. Das Preisschild mit 1,95 vermag zuerst nicht besonders erscheinen, aber ein Blick auf die 4-stellige PLZ zeigt, dass das Fimo aus der Zeit vor 1993 sein muss und daher noch DM-Preise galten. Da bereits 2 Jahre altes Fimo zum Teil sehr schwer zu verarbeiten ist und oft nur noch die Knethilfe hilft, wie sollte es dann erst mit diesem über 20 Jahre alten Fimo sein… Daher stand vor dem eigentlichen Fimo-Vergnügen erstmal die Knetarbeit. Mit der Knethilfre an sich ja kein Problem, aber es dauert eben doch eine Weile und war aufgrund des sehr krümeligen Fimos auch eine kleine Sauerei. Aber nach einer gefühlten Ewigkeit waren alle 4 Rottöne (rot, magenta, rosenholz und bordeaux) bereit für die Weiterverarbeitung. Weiterlesen

Gibt dir das Leben eine Schüssel mit Salz…

… dann bade deine Fimoperlen darin.

Nachdem in den vergangenen Wochen mein Hauptaugenmerk auf den Ostervorbereitungen lag und meine Leidenschaft für Fimoschmuck dabei etwas zu kurz kam, habe ich mich letztes Wochenende auf Pinterest nach neuen Ideen umgeschaut und war doch mal wieder sehr verblüfft und auch etwas neidisch was man so alles aus Fimo basteln kann. Meine Wahl fiel dann auf diese „Fellkette“ (das war zumindest die erste Assoziation meines Mitbewohners). Damit die Kette nicht ganz so wuchtig wird, habe ich nur 3 Reihen verwendet und mich für einen leichten Farbverlauf von rosa nach bordeauxrot entschieden. Zusätzlich bekommen die Perlen mit Hilfe von Salz eine schöne Oberflächenstruktur.

Verwendete Materialen:

  • FIMO classic in Farben weiß, rot, karminrot und bordeauxrot
  • evtl Fimoreste für Innen
  • Salz
  • Zahnstocher
  • schwarze Baumwollkordel gewachst 1mm
  • Sekundenkleber

Statementkette_rot1Zunächst ist wie bei fast jeder meiner Kreationen das Farbmischen an der Reihe. Die beiden dunkleren Farbtöne sind orginal Fimofarben karminrot und bordeauxrot. Für die hellste Farbe mische ich weiß und rot im Verhältnis von etwa 4/1. Hier kann man aber schön beim Mischen selber entscheiden wann einem ein Farbton gefällt, am Besten erst mit etwas weniger rot beginnen bevor der Farbton zu dunkel wird. Sind alle drei Farbtöne fertig, geht es schon ans Perlenformen. Hierzu verwende ich für den Perlenkern Fimoreste aus vorherigen Bastelaktionen, damit spare ich mir „reines“ Fimo. Aus diesen Resten forme ich zunächst 10 Perlen mit ca. 8mm Durchmesser, 13 Perlen mit ca. 12mm Durchmesser und 16 Perlen mit ca. 15mm Durchmesser. Weiterlesen