Beauty meets Dekoration: DIY-Windlicht mit Nagellack

Bei mir herrscht ja fast immer ein gewisses Grund-Chaos, doch der Zustand meiner Kosmetik-Schublade übersteigt jegliche Vorstellungskraft. In den letzten Jahren hat sich einfach so einiges angesammelt, was – schminkfaul wie ich bin – nicht (mehr) benutzt wird. Das Wegwerfen von Sachen, die an sich noch „gut“ sind, fällt mir ja besonders schwer und daher landet selbst bei einem Aufräumversuch am Ende doch wieder fast alles in der Schublade des Grauens. Nicht so dieses Mal, denn ein aussortierter Nagellack dient nun als Material für ein tolles DIY.

Monstera_Windlicht_1

Material:

  • Nagellack
  • Spül-Schwämme
  • Teelichthalter, Windlicht oder leeres Gurkenglas
  • Nagellackentferner
  • Klebefolie
  • Stift, Schere, Skalpell

Monstera_Windlicht_2Monstera_Windlicht_3Monstera_Windlicht_4Monstera_Windlicht_5

Die beiden Windlichter gehören auch zum großen Dekoration-Geschenk und daher habe ich mich wieder für Monstera-Blätter als Motiv entschieden. Das gewünschte Motiv zunächst auf die Klebefolie übertragen und dann mit Schere und Skalpell ausschneiden. Pro Glas habe ich 3 Monstera-Blätter ausgeschnitten und dann gleichmäßig verteilt. Der Nagellack wird nun mit Hilfe des Spülschwammes auf das Glas aufgetupft. Hierbei muss man schnell sein, denn Nagellack trocknet doch recht schnell. Sollte man mal mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein, einfach mit Nagellackentferner ausbessern. Ich habe bei den Windlichtern 2 Farbschichten aufgetupft. Da der Schwamm doch recht viel Nagellack aufnimmt, braucht man deutlich mehr Farbe als ich ürsprünglich gedacht habe, so ist am Ende das ganze Nagellack-Fläschen leer geworden. Zudem sollte man immer wieder ein neues Stück vom Schwamm verwenden. Wenn man mit dem Tupfergebnis zufrieden ist, einfach die Folie vorsichtig abziehen und fertig ist das Windlicht.

Monstera_Windlicht_6Monstera_Windlicht_7Monstera_Windlicht_8

Ich bin ganz begeistert vom Ergebnis und auch etwas traurig, dass die Windlichter verschenkt werden. Aber es werden sicher noch weitere DIY-Ideen mit den anderen aussortierten Nagellacken entstehen.

Advertisements