Früher war mehr Lametta: DIY Weihnachtsbaum aus Ästen

Ja so ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum weckt Kindheitserinnerungen und gehört eigentlich zu einem gelungenen Fest dazu. Doch oft lohnt sich der Kauf einer großen Tanne und Massen an Baumschmuck einfach nicht, denn man verbringt die Festtage vlt. auswärts oder in der WG bzw. der ersten eigenen Wohnung ist einfach gar nicht genug Platz für einen sperrigen Baum. Wer aber trotzdem in der Weihnachtszeit nicht auf den „Baum“ verzichten und die Wohnung etwas schmücken möchte, für den habe ich heute einen Weihnachtsbaum, für den eigentlich selbst in der kleinsten Hütte Platz ist.

astbaum_1

Material:

  • Äste
  • Heißklebepistole
  • Paketschnur
  • kleine Dekoartikel wie Christbaumkugeln, Sterne, Bänder etc.

Die Äste auf die gewünschte Länge zu Recht brechen. Je nachdem wie groß der Baum werden soll, werden 10 – 15 Äste in unterschiedlichen Längen benötigt, sodass die Dreiecksform einer minimalistischen Tanne entsteht. Mit der Paketschnur die Äste nun verbinden und verknoten. Um die Konstruktion stabiler zu machen können die Knoten zusätzlich mit der Heißklebepistole fixiert werden. Nun kann das Schmücken schon beginnen, nach Belieben die Dekoartikel auf den Ästen verteilen und mit der Heißklebepistole festkleben. Zum Schluss nur noch an der gewünschten Stelle einen Nagel in die Wand schlagen und den Baum aufhängen.

astbaum_3astbaum_2 astbaum_4

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s