Variabel und einfach: Gefaltetes / gerolltes Partybrot

Ach ja da ist er wieder, der natürliche Feind des Bloggens: das schöne Wetter. Denn jetzt im Sommer fehlt mir häufig die Motivation für neue Blogbeiträge. Das heißt natürlich nicht, dass ich wochenlang kreativlos durchs Leben gehe, nein ganz im Gegenteil. Aber stundenlanges Fotografieren, Bearbeiten und Tippen bis der eigene Anspruch erfüllt ist, ist derzeit leider meist nicht drin und so entstehen zwar tolle DIY-Ideen, aber meist ohne die dazugehörigen Fotos. Besonders bei Rezepten erging es mir in den letzten Wochen so, doch heute habe ich mich mal zusammen gerissen und kann euch daher ein tolles Rezept zeigen, das super zur Sommerzeit passt.

Partybrot_1

 Benötigte Zutaten:

  • 750g Mehl
  • 400ml lauwarmes Wasser
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • Füllung nach Belieben
    • Pikant: Pesto, Kräuterbutter, getrocknete Tomaten, Oliven, Schinkenwürfel, etc.
    • Süß: Marmelade, Nutella, gehackte Nüsse, Trockenobst,  etc.

Partybrot_2Partybrot_3Partybrot_4

Aus den Zutaten zunächst einen Hefeteig herstellen, hier hat ja jeder so seine Vorlieben, ich löse die Hefe meist schon zusammen mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auf und gebe die Mischung dann zum Mehl. Da ich mich für eine pikante Variante entschieden habe, habe ich bereits in den Teig zusätzlich 1 EL Kräutersalz gegeben. Der Teig muss dann für etwa 30-45 Min. ruhen. Anschließend auf der bemehlten Arbeitsplatte bis auf ca. 1cm Dicke ausrollen. Den Teig nun mit der gewünschten Füllung bestreichen/belegen, bei mir war dies eine Bärlauch-Öl-Mischung und dann noch getrocknete Tomaten, Oliven und Sonnenblumenkerne.

Partybrot_5Partybrot_6Partybrot_7

Aus dem Teig nun kleine Rechtecke schneiden, dabei sollte die Breite der Rechtecke nicht größer sein als die Höhe der Backform, da der Teig noch etwas weiter aufgeht. Die kleinen Rechtecke nun entweder rollen oder falten und dann die Backform damit aufrecht ausfüllen. Ich habe die Backform vorher mit Backpapier aufgefüllt, man kann sie aber auch einfetten. Der Teig muss nun in der Form vor dem Backen nochmal mind. 30 Min. gehen, besser 1 Stunde. Dann bei 200°C für ca. 35 Min. backen. Noch leicht warm schmeckt das Brot am besten und muss dann von den Hungrigen nur noch abgezupft werden.

Partybrot_8 Partybrot_9

Wünsch Euch viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Ein Gedanke zu “Variabel und einfach: Gefaltetes / gerolltes Partybrot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s