Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum: DIY Adventskalender

Es ist gerade mal Mitte November, aber der hallesche Marktplatz hat sich bereits in ein Weihnachtsdorf verwandelt. Doch auch bei mir in den eigenen 4 Wänden stehen seit einigen Wochen alle Zeichen auf Weihnachten, zumal ich beim Kreativprojekt „Ferrero 2015“ von Lisa freundeskreis mit den zu Verfügung gestellten Ferrero Küsschen Weihnachtsbräuche aufleben lasse. Als Weihnachtsbrauch habe ich mir dabei den Adventskalender ausgesucht, dieser hat in den letzten Jahren ja einen totalen Hype erlebt.

Während sich zu meiner Kindheit eigentlich nur Kinder über die vorweihnachtlichen Auspacksessions freuen durften, so hat der Handel die Sehnsucht der Erwachsenen nach dem täglichen Türchen-Öffnen erkannt. Was gibt es da nicht alles an Varianten zu kaufen: Bier, Socken, Kosmetik, Parfüm, Schmuck, etc. Doch auch wenn es natürlich praktisch ist, sich schnell einen solchen fertigen Adventkalender aus den Laden zu kaufen, so bleibe ich hierbei doch lieber meiner DIY-Seele treu. Bei vielen meiner DIY Projekte versuche ich nicht mehr genutzten Gegenständen und Materialen ein neues Leben zu geben. So auch bei dieser Adventskalender-Idee, die ich vor einigen Jahren meinem damaligen Freund gebastelt habe und nun für das Kreativprojekt nochmals aufgegriffen habe. Doch bei diesem Adventskalender wird nicht nur recycelt, sondern sogar doublecycelt, denn Samtpfoten-Besitzern dürfte der Kalender auch noch nach Weihnachten einige Freude bereiten.Adventskalender_Klorolle_1

Benötigtes Material:

  • 24 Leere Klorollen/ 8 Küchenrollen
  • Krepppapier in Grün, Braun und Gold
  • Gold-Metallfolie
  • Klebstoff
  • feste Pappe
  • Heißklebepistole
  • Geschenkband
  • Klebeetiketten
  • Streudeko
  • Geschenke zum Einfüllen
  • 24 Ferrero Küsschen

Falls Küchenrollen verwendet werden, diese zunächst dritteln, dann haben sie etwa die Höhe von Klorollen. Zwischen verschiedenen Marken an Toilettenpapier gibt es zudem kleinere Größenunterschiede, dieseausgleichen, damit alle verwendete Rollen die gleiche Höhe haben. Kleinere Unterschiede im Durchmesser sind kein Problem. Die Rollen mit Krepppapier (21xGrün, 2xBraun, 1xGold) bekleben und in Tannenbaumform anordnen. Damit später die Geschenke nicht aus den Rollen fallen aus einer festen Pappe die Tannenbaumform ausschneiden mit dem jeweiligen Krepppapier bekleben. Die fertigen Rollen werden nun mit der Heißklebepistole auf der Pappe fixiert. Die 24. Rolle wird bei mir der Stern auf dem Weihnachtsbaum, dafür habe ich aus Gold-Metallfolie noch einen Stern gebastelt.

Was die Füllung des Adventskalenders angeht, so kommt es natürlich immer auf den Beschenkten und das Budget an, zusätzlich ist der Platz an jedem Tag durch die Größe der Rollen begrenzt. Ich persönlich empfehle eine Mischung aus süßen Weihnachtsleckereien und nützlichen Kleinigkeiten (hier bietet sich das Probegrößen-Sortiment der Drogerien an). Denkbar wäre aber auch ausgedruckte Weihnachtsgedichte, die Teile eines selbstdesignten Fotos-Puzzles oder Liebesbotschaften. Die Rollen nun noch mit Geschenkband verschließen. Die Ferrero Küsschen dienen dabei als Nummern und Weihnachtsbaumkugeln, dazu habe ich Klebeetiketten verwendet. Mit kleinen Streusternen habe ich den Baum zusätzlich verziert.

 Adventskalender_Klorollen_2Adventskalender_Klorollen_3Adventskalender_Klorollen_4

Nachdem am 24.12. dann alle Fächer geöffnet und geleert sind, muss der Adventskalender aber noch nicht im Müll landen. Eher zufällig fiel uns damals das Interesse des Katers für den leeren Weihnachtsbaum auf. Daher wurden spontan ein paar Leckerlis in den Rollen versteckt und der Kater musste sich sein Weihnachtsmahl herausfischen. Er hatte dabei so viel Freude, dass er sich wochenlang neben den leeren Weihnachtsbaum gelegt und solange miaut hat, bis jemand ein paar Leckerlis eingefüllt hat. Hierbei bitte beachten, dass der Adventskalender nicht mit zusätzlichen Kleinteilen verziert wird, denn diese könnten von der Katze verschluckt werden.

Advertisements

2 Gedanken zu “Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum: DIY Adventskalender

    • Vielen Dank!
      Es war ja Teil der Aufgabe die kleinen Küsschen zu intergrieren. Bei diesem Adventskalender sind sie etwas versteckt und die Upcycling-Idee steht mehr im Vordergrund. Ich habe aber noch mehr gebastelt, wobei die Ferrero Küsschen offensichtlicher sind, das gibt’s in Kürze 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s