Erfrischend und lecker: DIY alkoholfreier Hugo-Sirup

Na toll da ist heute Sommeranfang und ich sitze mit Pulli und langer Hose rum. Aber wenn das Wetter schon nicht mitspielt, dann entschwinde ich ich eben gedanklich in sommerlichere Gefilde, da darf das passende Getränk natürlich nicht fehlen. Was waren das für Zeiten, als Hugo einfach nur ein Vorname war. Aber Shopping-Queen sei dank, kennt heute wohl jeder das Frauengetränk Nr. 1. Auch ich gehöre zu den begeisterten Anhängern und kann das leckere Getränk eigentlich das ganze Jahr schlürfen – egal ob im Sommer zur Grillparty oder im Winter gemütlich in der Badewanne.

Bis vor kurzem habe ich dafür immer gekauften Holunderblütensirup benutzt, bis ich von einer Freundin selbstgemachten Sirup geschenkt bekommen habe. Oh man was war das für ein Geschmackserlebnis, nun kann ich wohl nie mehr den industriell hergestellten Sirup trinken. Da sich die kleine Flasche aber schnell geleert hat, habe ich mich passend zur Blütezeit mal auf die Suche nach den begehrten Dolden gemacht. Da ist es hilfreich, dass Halle (Saale) für eine Großstadt sehr grün ist und es nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt mit dem Naherholungsgebiet entlang der Saale genug Pflückmöglichkeiten für Holunderblüten gibt. Noch besser ist es aber natürlich wenn man auf eine Pflückquelle im eigenen Garten zurückgreifen kann.

In den letzten Wochen habe ich mir nun einen guten Vorrat an Holunderblütensirup erkocht. Aber immer wieder kam mir dabei die Idee, die Zitronenscheiben einfach durch Limette zu ersetzen, denn dann fehlt eigentlich nur noch die Minze für das Hugo-Feeling.

Hugo_Sirup_1

Benötigte Zutaten:

  • Holunderblüten (mind. 25 Dolden – hängt natürlich etwas von der Größe ab)
  • 1 l Wasser
  • 1 kg Zucker
  • 25g Zitronensäure
  • 1 Limette
  • einige Minzblätter
  • leere Flaschen

Hugo_Sirup_2Die Dolden gut ausschütteln, damit vorhandenes Kleingetier verschwindet. Generell darf man nicht sehr tierscheu sein, denn beim Sammeln kam mir in den letzten Wochen so einiges 6- und 8-Beiniges ungewollt in die Tüte. Waschen sollte man die Dolden aber nicht, da dabei die Pollen entfernt werden. Nun die Blüten von den groben Ästen entfernen, ich mache das immer mit der Hand, man kann natürlich aber auch eine Schere verwenden und in eine große Plastikschüssel geben. Die Limette und die Minzblätter in kleine Stücke schneiden und dazugeben.

Hugo_Sirup_3In einem Topf das Wasser zum Kochen bringen und den Zucker und die Zitronensäure dazu geben. Nicht wundern, die Zitronensäure ist zusätzlich zur Limette für eine bessere Haltbarkeit des Sirups. Mit dem kochenden Zuckerwasser dann die Holunderblüten übergießen und das Ganze abkühlen lassen. Die Mischung sollte nun für 2-3 Tage an einem kühlen und dunklen Ort gut durchziehen lassen.

Hugo_Sirup_4Die Mischung wird nun abgesiebt. Fürs Grobe zunächst mit einem Metallsieb, im 2. Schritt dann am besten mit einem Tee- oder Kaffeefilter filtern, so wird der Sirup klarer und die Haltbarkeit wird erhöht. Mit dem Kaffeefilter erhält man das „sauberste“ Ergebnis, dauert aber auch am längsten, da der Papierfilter andauernd durch die Blütenreste verklebt.

Hugo_Sirup_5Der Sirup wird nun nochmal für wenige Minuten aufgekocht und anschließend in Glasflaschen abgefüllt. Aufgrund des ganzen Einmach-Hypes gibt es zwar überall schöne Gläser und Flaschen für das Selbstgemachte zu kaufen, größtenteils sind die Sachen aber nur überteuert. Da ist es vorteilhaft wenn man immer mal wieder schöne Flaschen und Gläser aufhebt, so spart man doch einiges an Geld 🙂

Für das Hugo-Erlebnis nun nur noch den Sirup mit Sekt und Wasser im gewünschten Verhältnis mischen. Natürlich kann man den Sekt auch weglassen und hat dann ein tolles alkoholfreies Erfirschungsgetränk. Wer möchte, kann noch als Deko eine Limettenschiebe und ein Minzblatt dazufügen, geschmacklich ist das aber dank dem Sirup nicht nötig. Mit einem schönen Etikett verziert kann man den Sirup natürlich auch verschenken, bzw. eignet er sich zusammen mit einer Flasche Sekt als super Mitbringsel für die nächste Grillparty-Einladung.

 Hugo_Sirup_6 Hugo_Sirup_7

Advertisements

4 Gedanken zu “Erfrischend und lecker: DIY alkoholfreier Hugo-Sirup

    • Vielen Dank 🙂
      Leider ist die Holunderblüte schon fast vorbei, da muss ich wohl am Wochenende nochmal sammeln gehn, es gibt einfach so viele tolle Rezepte damit…
      Grüßle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s