Leinen los: DIY geknotete / geflochtene Statementketten

In meinem Handarbeitskosmos bahnt sich ein kleiner Aufstand an, denn seit Wochen vernachlässige ich meine FIMO-Knetmasse und bekomme jedes Mal von ihr böse Blicke zugeworfen, wenn ich die unterste Schublade meiner Bastel-Kommode öffne. Zwar habe ich einige Ideen im Kopf und manches ist auch schon angefangen, aber derzeit lebe ich meine Kreativität einfach anders aus.

Weiß noch nicht, wann es wieder ans Kneten geht, zumal meine neuesten Statementketten-Kreationen meine revoluzzer Knetmasse nicht erfreuen dürften. Gerade jetzt bei den wärmeren Temperaturen sind mir die FIMO Statementketten manchmal einfach zu schwer. Da ich für meine Taschenkreationen vor kurzem größere Mengen an Seilen bestellt habe, habe ich mich nun erstmals an geknotete / geflochtene Statementketten gewagt.

Statementketten_Seil_1

Bereits seit mehreren Jahren erfreuen sich diese Ketten nicht nur in der DIY-Szene größter Beliebtheit. Dementsprechend findet man eine Vielzahl an Anleitungen im Netz und auch auf Youtube gibt es gute Tutorials. Hat man den Kniff erstmal raus ist es ganz einfach und noch schneller geht es natürlich, wenn man schon Erfahrung mit Seemannsknoten hat.

Advertisements

6 Gedanken zu “Leinen los: DIY geknotete / geflochtene Statementketten

    • Hallo 🙂
      Die genauen Namen kann ich dir so auf Anhieb leider nicht verraten, da sie selber nicht kenne und ich damals bei Youtube, Pinterest, etc. einfach nach Seemannsknoten bzw. keltischen Knoten gesucht hatte. Aber ich kann am WE mal nach den jeweiligen Anleitungen suchen und vlt. wird dort ja der Name genannt.
      LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s