Es ist klüger,…

… eine Kerze anzuzünden, als über die Dunkelheit zu klagen. (Konfuzius)

Kerzen_1

Seit ich vor einigen Wochen von unseren lieben Nachbarn eine tolle Kommode geschenkt bekommen habe, bin ich fleißig dabei meine bisherige blaue/maritime Dekoration Schritt für Schritt der Kommode in Weiß/Beere anzupassen. So kommt es, dass sich mein WG-Zimmer auf meine alten Tage hin in einen Mädchentraum in Rosa, Rot und Lila verwandelt. An sich ja kein Problem, wenn ich nicht zu geizig wäre um mir die ganze Deko in den neuen Farben zu kaufen. Daher versuche ich einfach so gut wie möglich bereits Vorhandenes mit einfachen Mitteln dem neuen Farbschema anzupassen. Heute stehen Kerzen auf dem Programm. Ich liebe Kerzen und gerade jetzt während der kalten und dunklen Jahreszeit vergeht eigentlich kaum ein Tag ohne sie.

Kerzen_3Nachdem Tamara von pearls for pillows vor Kurzem ein Revival der Serviettentechnik präsentiert hat, schließe ich nun meine Wieder-entdeckung des Kerzen-Pens an. Ach was war ich damals ein Fan, jede Kerze wurde verziert, selbst Teelichte bekamen irgendwelche Punkte, Herzen, etc. aufgemalt. Genau diese Kerzenstifte aus Kindertagen habe ich bei meinem Heimatbesuch an Weihnachten wieder gefunden und die Farben Rot und Blau sofort in den Koffer gepackt.

Kerzen_2Die Anwendung ist super einfach. Je nach Wunsch einfach die Kerze mit dem Kerzenstift beschriften oder bemalen. Durch die dünne Spitze sind dabei auch filigrane Muster möglich, ebenso kann aber auch ein Pinsel verwendet werden. Für meine Deko-Idee brauche ich aber eigentlich nur meine Finger. Da meine Kerzen in Lila erstrahlen sollen, mische ich in einer kleinen Schale (alter Joghurtbecher tut es auch) aus dem Rot und Blau den gewünschten Farbton. Wie so oft auch hier sparsam mit der blauen Farbe umgehen, da sonst zu schnell vom Rot nichts mehr zu sehen ist. Ist der richtige Farbton getroffen, geht es ans Bemalen der Kerzen, ich trage dazu einfach mit einem Finger die Farbe auf. Für die Struktur einfach ganz oft Farbe auftupfen bis von der ursprünglichen Kerzenfarbe nichts mehr zu sehen ist (bzw. man kann die alte Farbe natürlich auch durchscheinen lassen). Die Kerzen sollen nun laut Anleitung 24 Stunden trocknen, wobei sie bei mir aufgrund der dünnen Farbschicht schon nach kurzer Zeit getrocknet waren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s