Der Herbst ist…

… der Frühling des Winters.

Auch wenn schon seit Wochen das Wetter und die Natur herbstlich wirken, seit heute haben wir nun auch offiziell „Herbst“. Dies spiegelt sich natürlich auch in meiner Küche wieder, konnte beim Einkaufen am Wochenende einfach nicht widerstehen und habe mir auf dem Markt einen kleinen Hokkaido-Kürbis gekauft, der nun zu einer leckeren Suppe verarbeitet wurde.

Zutaten:Kürbissuppe_1

  • Hokkaidokürbis
  • Lauch
  • Zwiebel
  • Kartoffel
  • Olivenöl
  • Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Ingwer, Knoblauch, Paprikapulver, Maskatnuss
  • Petersilie

 Zwiebeln klein schneiden und in einem großen Topf in Olivenöl anbraten. Geschälte Kartoffeln in kleine Würfel schneiden (je kleiner, desto kürzer die Kochzeit) und zu den Zwiebeln geben. Das Gute am Hokkaidokürbis ist, dass man die Schale mitessen kann, daher entferne ich nur unschöne Stellen sowie die Kerne und gebe den kleingeschnitten Kürbis zu Zwiebeln und Kartoffeln. Alles kurz anbraten lassen und dann den geschnittenen Lauch hinzugeben. Das Gemüse mit reichlich Gemüsebrühe bedecken und so lange köcheln lassen bis Kartoffeln und Kürbis gar sind. Mit einem Mixer die Suppe pürieren und mit Gewürzen abschmecken. Ich habe mit gehackter Petersilie garniert, toll dazu sind aber auch ohne Öl kurz angeratene Kürbiskerne. Guten Appetit!Kürbissuppe

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s