Kling, Osterglöckchen, …

… klingelingeling.

Heute haben die violetten Tulpen Verstärkung bekommen und meine Sammlung an Fimo-Blumen für die Ostergeschenke ist um einige Osterglocken gewachsen.

Verwendete Materialien:

  • FIMO classic in den Farben weiß, goldgelb, orange
  • FIMO soft in der Farbe apfelgrün
  • scharfes Messer
  • Metallstifte
  • ovale Glasperle

Fimo_Osterglocke1Bevor es an das Modellieren der Osterglocken geht habe ich zunächst die Farben nach meinen Wünschen gemischt. Hierzu habe ich 4 Streifen FIMO classic in weiß mit 1/4 Streifen FIMO classic goldgelb, sowie jeweils 1 Streifen FIMO classic orange mit 1/2 Streifen FIMO classic weiß und 1 Streifen FIMO soft apfelgrün mit 1/2 Streifen FIMO classic weiß gemischt und solange geknetet bis eine homogene Masse entstanden ist.

Fimo_Osterglocke2Nun geht es an das Blüteninnere, die Glockenform. Hierzu verwende ich FIMO classic goldgelb sowie Fimoreste aus vorherigen Bastelaktionen damit ich nicht soviel von dem gelben Fimo verbrauche. Aus den Resten forme ich zunächst eine Kugel, die ich anschließend mit einem Plättchen gelben Fimo ummantele und mit den Händen solange forme bis die Restekugel nicht mehr zu sehen ist und die gelbe Oberfläche glatt und gleichmäßig ist. Für den Glockenklöppel ebenfalls eine kleine Menge Restefimo zu einer Kugel formen und mit orangem Fimo ummanteln und wieder glatt formen. Im Vergleich zur gelben Kugel ist die orange Kugeln natürlich um einiges kleiner.

Fimo_Osterglocke3Jetzt geht es um die Modellierung des Blüteninneres. Um eine Glockenform zu erhalten zunächst die gelbe Kugel zu einem Kegel formen. Dazu einfach die Kugel zwischen den Fingern oder auf einer Fläche rollend platt drücken. Da sich bei meiner gelben Kugel im Inneren andersfarbige Reste befinden muss ich aufpassen und gleichmäßig arbeiten, damit nicht an einer Stelle die gelbe Fimoschicht zu dünn wird. Um die Vertiefung auf der Unterseite der Blüte zu erreichen, verwende ich die olive Glasperle, die vorsichtig in den Kegel gedrückt wird. In den entstandene Rand mache ich nun mit der Messerrückseite Einkerbungen und in die Vertiefung kommt  die kleine orange Kugel.

Fimo_Osterglocke4Nach dem Blüteninneren sind nun die äußeren Blüttenblätter an der Reihe. Dazu forme ich zunächst aus dem hellgeben Fimo 5 etwa gleich große Blütenblätter. Die genaue Größe ist dabei anhängig von der Dicke des Blüteninneren, kann aber auch beim Auflegen noch angepasst werden. Blatt für Blatt wird nun auf die gelbe Glocke gelegt und vorsichtig angedrückt. Sobald alle 5 Blütenblätter dran sind, rolle ich den oberen Teil der Blüte zwischen 2 Fingern um die Übergänge zwischen den einzelnen Blütenblättern verschwinden zu lassen. Dadurch wird die Blüte zwar etwas länger, überstehendes Fimo kann aber ganz einfach abgeschnitten werden.

Fimo_Osterglocke5Zum Schluss fehlen nun nur noch ein paar grüne Akzente. Dafür kommen jeweils zwischen die Blütenblätter kleine grüne Tropfen, diese Blättchen diesen als Übergang zum Stengel. Sind alle 5 angebracht einfach mit den Finger die Kanten etwas überstreichen. Auf ein hellgelbes Blütenblatt mache ich nun wieder meinen FIMONI Stempel () und nun fehlt als letzten Schritt nur noch der Metallstab, auf den nach dem Backen noch grüne Perlen aufgefädelt werden können und aus dem dann die Öse zum Auf-/Anhängen geformt wird. Nach 30 Minuten im Backofen bei 110 °C und anschließendem Abkühlen ist die Fimo-Osterglocke gehärtet und kann unter die Leute gebracht werden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kling, Osterglöckchen, …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s